Ranking-Verlust nach Google Content-Update im September 2023

Ranking-Verlust nach Google Content-Update im September 2023?

0
(0)

Google hat das Rollout des Helpful Content Updates vom September 2023 abgeschlossen, das am 14. September begann und am 28. September endete. Dieses Update beinhaltet einen verbesserten Klassifizierer und bringt mehrere bedeutende Änderungen am Helpful Content System mit sich. Das System wurde von Google entwickelt, um Inhalte, die auf Menschen ausgerichtet sind, zu fördern und Inhalte, die für Suchmaschinen geschrieben wurden, herabzustufen​.

Was ist das Ziel von Google Content-Update?

Die wichtigsten Änderungen im September 2023 umfassen:

  1. Anpassungen an den Richtlinien für maschinengenerierte Inhalte.
  2. Überarbeitete Regeln für das Hosting von Drittinhalten auf Subdomains oder der Hauptdomain.
  3. Zusätzliche Ratschläge für den Fall, dass eine Website nach einem Helpful Content Update einen Traffic-Verlust erlebt​​.

Die bisherige Haltung Googles zu maschinengenerierten Inhalten, die eine Vorliebe für von Menschen erstellte Inhalte nahelegte, wurde abgemildert. Die aktualisierten Richtlinien deuten auf eine Änderung in der Einstellung von Google gegenüber von KI generierten Inhalten hin, um sie besser mit anderen Ratschlägen zur Erstellung hilfreicher Materialien in Einklang zu bringen​​.

Das Update hat sich auch mit der gängigen Praxis befasst, Drittinhalte auf der Hauptdomain oder Subdomain einer Website zu hosten. Google rät nun davon ab, Drittinhalte zu indizieren, wenn diese weitgehend nicht mit dem Hauptzweck der Website zusammenhängen oder ohne direkte Aufsicht erstellt wurden​​.

Zudem wurde die Selbstbewertungsrichtlinie von Googles Helpful Content aktualisiert, mit einem Schwerpunkt auf dem Überprüfungsprozess und Warnungen vor falschen Aktualisierungen von Seiten sowie einer Vorsicht vor dem Hinzufügen oder Entfernen von Inhalten, um in den Suchergebnissen als „frisch“ zu erscheinen​​.

Google bietet nun neue Anleitungen für diejenigen, die von einem Helpful Content Update betroffen sind, und rät dazu, unbrauchbare Inhalte auf der eigenen Website zu identifizieren und zu entfernen oder zu ersetzen​​.

Die Fertigstellung des Helpful Content Updates vom September 2023 ist ein weiterer Schritt in Googles fortlaufenden Bemühungen, die Qualität und Relevanz der Suchergebnisse sicherzustellen. Website-Betreiber und SEO-Experten müssen sich an diese Änderungen anpassen, um ihre Suchrankings effektiv zu optimieren.

Auswirkungen des Google Content Updates auf das Ranking

Welche Auswirkungen hatte das Google Content Update auf das Ranking?

Das Update hat somit mehrere Auswirkungen auf das Google-Ranking:

  • KI-generierte Inhalte: Durch die Lockerung der Haltung gegenüber KI-generierten Inhalten könnten solche Inhalte nun besser in den Suchergebnissen abschneiden, vorausgesetzt, sie sind nützlich und qualitativ hochwertig​​.
  • Drittinhalte: Websites, die Drittinhalte hosten, könnten negativ im Ranking beeinflusst werden, insbesondere wenn diese Inhalte nicht eng mit dem Hauptzweck der Website verbunden sind oder ohne angemessene Aufsicht erstellt wurden​​.
  • Manipulative Praktiken: Versuche, das System durch falsche Aktualisierungen oder künstliche „Frische“ von Inhalten zu manipulieren, werden wahrscheinlich negativ bewertet. Websites, die solche Praktiken einsetzen, könnten einen Rückgang im Ranking erfahren​​.

Die Auswirkungen dieses Updates waren beträchtlich und in einigen Fällen dramatisch:

  • Größere Auswirkungen als das Core Update: Das Helpful Content Update hatte eine deutlich größere Auswirkung auf die Sichtbarkeit in den Google-Suchergebnissen als das zuvor ausgerollte Core Update​​.
  • Beeinträchtigung von Domains, die bisher nicht anfällig waren: Es wurden auch Domains betroffen, die in den letzten Jahren nicht von anderen Updates beeinträchtigt waren. Dies zeigt, dass das Update ein breites Spektrum von Websites betraf und nicht nur solche, die häufiger von Algorithmus-Updates beeinflusst werden​​.
  • Stopp bisheriger Erfolgsmodelle: Selbst Domains, die über Jahre hinweg einen kontinuierlichen Aufwärtstrend in der Sichtbarkeit zeigten, wurden von diesem Update stark getroffen und erlebten teilweise drastische Sichtbarkeitsverluste​​.

Insgesamt zeigt das Update, dass Google verstärkt auf qualitativ hochwertige, nützliche Inhalte setzt und dabei weniger Wert auf die Herkunft der Inhalte legt, sei es von Menschen erstellt oder KI-generiert. Websites, die sich auf unbrauchbare Inhalte, irreführende Praktiken oder übermäßige Monetarisierung stützen, könnten hingegen negativ beeinflusst werden. Das Update fördert Inhalte, die auf Menschen ausgerichtet sind, und zielt darauf ab, weniger hilfreiche oder manipulative Inhalte in den Suchergebnissen herabzustufen. Websites müssen sich an diese Änderungen anpassen, um ihre Sichtbarkeit in den Suchergebnissen zu optimieren.

Lesetipp:  Googles März 2024 Update: Revolutioniert die Rolle von Links im SEO-Ranking
Ranking-Verlust nach Google Content-Update im September 2023
Ranking-Verlust nach Google Content-Update im September 2023 – Ansicht in Google Search Console

Hier weitere Beispiele für katastrophalen folgen des Google Content-Updates.

haustierratgeber.de // Bild SERanking Tool*
oma-kocht.de // Bild SERanking Tool*

Für die Seitenbetreiber selbst, bedeutet ein einziges Google Update große Verluste. Innerhalb der kürzesten Zeit wurde das schwer, meist über Monate oder Jahre erarbeitete Google-Ranking komplett zerstört.

Helpful Content Update Abhilfe?

Um sich von Googles „Helpful Content Update“ vom September 2023 zu erholen, sollten folgende Schritte in Betracht gezogen werden:

  1. Verluste bewerten: Zuerst sollten Sie den Gesamteinfluss des Updates auf Ihre Website abschätzen. Google Search Console kann dabei helfen, Seiten zu identifizieren, die organischen Traffic verloren haben. Ein umfassender Verlust des Traffics könnte darauf hindeuten, dass die gesamte Inhaltsstrategie überarbeitet werden muss​​.
  2. Konkurrenzseiten identifizieren: Nachdem genügend Zeit verstrichen ist, können Sie feststellen, welche externen Seiten an Traffic gewonnen haben. Hierzu sollten Sie die Suchanfragen mit den größten Ranking-Einbußen bestimmen und die Seiten identifizieren, die das gewonnen haben, was Sie verloren haben. Tools wie Ahrefs, Semrush und Sitechecker können dabei hilfreich sein​​.
  3. Weniger Anzeigen und Popups zeigen: Es gibt Hinweise darauf, dass stark monetarisierte Websites, insbesondere solche mit aufdringlichen Interstitials oder übermäßigen Anzeigen, die meisten Rankings verloren haben. Google selbst betrachtet „exzessive Anzeigen“ als negatives Nutzererlebnis. Daher sollten solche Elemente reduziert oder durch kleinere, weniger aufdringliche ersetzt werden​​.
  4. Inhaltliche Analyse und Anpassung: Analysieren Sie die Seiten Ihrer Konkurrenten, die nach dem Update bessere Rankings erzielt haben, und stellen Sie Fragen wie: Ist der Inhalt breiter oder spezifischer als Ihrer? Wie ist er strukturiert? Enthält er Schlüsselwörter? Gibt es eine Gliederung oder Sprung-Links? Gibt es soziale Beweise wie Shares oder Kommentare auf der Seite? Werden vertrauenswürdige Quellen verlinkt? Sind Bilder oder Videos enthalten? Wird der Inhalt regelmäßig aktualisiert?​​.
  5. Unnütze Inhalte identifizieren und ersetzen: Google empfiehlt, unnütze Inhalte zu identifizieren und zu entfernen oder zu ersetzen. Die Dokumentation von Google bietet Fragen, die zur Selbstbewertung Ihres Inhalts verwendet werden können, um mit dem Helpful Content System erfolgreich zu sein​​.

Diese Maßnahmen zielen darauf ab, die Qualität und Relevanz Ihres Inhalts zu verbessern, um den Anforderungen des Helpful Content Updates gerecht zu werden und somit das Ranking Ihrer Website zu verbessern.

Konkurrenz von Oma-Kocht.de // Pinterest und Chefkoch sind die Gewinner
Noch zum Vergleich mit ähnlichen Seiten

Fazit

Das „Helpful Content Update“ von Google im September 2023 markiert einen signifikanten Wandel in der Art und Weise, wie Google Webinhalte bewertet und rankt. Dieses Update hat drei zentrale Ziele:

  1. Änderung der Haltung zu KI-Inhalten: Die bisherige Skepsis gegenüber KI-generierten Inhalten wurde abgeschwächt. Nun legt Google den Fokus auf die Qualität der Inhalte, unabhängig davon, ob sie von Menschen oder KI erstellt wurden. Dieser Schritt erkennt die fortschreitende Entwicklung und die zunehmende Qualität von KI-generierten Inhalten an.
  2. Richtlinien zur Vermietung von Subdomains und Unterverzeichnissen: Google warnt vor den Risiken der Vermietung von Website-Teilen an Dritte zur Inhaltsbereitstellung. Diese Praxis kann sich negativ auf die Gesamtbewertung der Domain auswirken, da Google nun domainweite Signale berücksichtigt.
  3. Aktualisierungsdatum und Inhaltsänderungen: Google betont, dass das Aktualisierungsdatum einer Seite nur dann geändert werden sollte, wenn substantielle Inhaltsänderungen vorgenommen wurden. Diese Maßnahme zielt darauf ab, Manipulationen durch bloßes Ändern des Datums ohne echte Inhaltsaktualisierung zu verhindern.

Die Auswirkungen dieses Updates sind weitreichend und haben in einigen Fällen zu dramatischen Veränderungen in der Sichtbarkeit innerhalb der Google-Suchergebnisse geführt. Besonders betroffen waren Websites, die von bisherigen Updates unbeeinflusst blieben oder solche, die auf bestimmte Erfolgsmodelle setzten. Dies unterstreicht die Notwendigkeit für Webseitenbetreiber, ihre Inhaltsstrategien zu überdenken und sich auf die Schaffung hochwertiger, nützlicher und menschenorientierter Inhalte zu konzentrieren.

Zusammengefasst stellt das Update eine deutliche Aufforderung von Google an Webseitenbetreiber dar, sich von manipulativen oder minderwertigen Inhalten zu distanzieren und stattdessen Wert auf echte, nützliche und qualitativ hochwertige Inhalte zu legen.

Quellen: sistrix.de, searchengineland.com, searchenginejournal.com

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

admin

Hallo liebe Besucher und alle SEO-Freaks! Willkommen auf meiner SEO-Seite.

Wer schreibt hier? Ich bin leidenschaftlicher SEO, & ITler. Ich bin sei 2008 selbständiger SEO-Profi. Habe bereits mehrere Projekte betreut und erfolgreich  begleitet - Referenzen. Ich freue mich, euch bei allen SEO-Fragen helfen zu können. Warte auf eure Kommentare!

Wenn Sie SEO-Beratung benötigen, bin ich gerne für Sie da. Schreiben Sie mir gerne dazu eine Mail: Zum kontaktformular

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert