Mehrere H1-Überschriften pro Seite - ist das ein Problem?

Mehrere h1-Überschriften pro Seite

0
(0)

Mehrere H1-Überschriften pro Seite - ist das ein Problem?Heute widmen wir uns dem Thema der Überschriften zu. Vor allem aber wollen wir die Frage Stellen, ob man pro Seite mehr als eine <h1> Überschrift einsetzen kann?

Wenn wir uns die Zeitung vorstellen, dann sehen wir wie sie so aufgebaut ist. Es gibt eine große Überschrift ganz oben. In der Mitte vielleicht ein Foto und die Hauptthemen und an den Rändern kurze snippets zu den Artikeln auf Unterseiten sowie Werbung. Durch Anwendung von <h1> bis <h6> Überschriften sieht das Dokument viel schöner und ordentlicher aus. Vor allem aber ist es einfacher zu lesen, als das jenige, das völlig mit nur einer Überschrift erstellt wurde.

Einige sind der Meinung, dass man pro Seite mehrere <h1> Überschriften verwenden kann, doch ist das korrekt so? Darf man das tun? Für einige Suchmaschinenoptimierer ist es kein Problem, denn sie können schließlich die Überschriften für Suchmaschinen-Robots “verstecken”. Dies gelingt meistens durch den kleinen CSS-Eingriff. Die Suchmaschinen sind im Lauf der Jahre klüger geworden und können mittlerweile CSS-Dateien sowie JavaScript lesen. Manche SEO-Schwarz-Schafe verwenden <h1>Übeschriften um die gesamte Webseite damit vorzuheben – das ist schon wirklich übertrieben.

Benutzerfreundlichkeit einer Webseite – ein wichtiger Aspekt.

Was oft bei Planung einer neuen Webseite ganz vergessen wird, sind Nutzer, die nur mit Hilfsmitteln eine Homepage betrachten können (z.B. Blinde mit Screen­readern oder Sehbehinderte mit Benutzerdefinierten Einstellungen). Für all diese Menschen sind Überschriften das strukturierende Element, um sich im Inhalt einer Seite zu orientieren.

In dem Blog von Markus Riesch wird wunderbar beschrieben, dass für blinde Menschen es mehr Sinn macht mehrere H1-Tags innerhalb eines Dokuments anzuwenden. Einig ist auch Matt Cutts – der Software Ingenieur im Search Quality Team von Google

Lesetipp:  Keywords in der Toplever-Domain ein wichtiger Ranking Faktor in 2023?

Wo es Sinn mach, sollte man mehr als eine H1-Überschrift verwenden z.B. in dem Fall, dass ein Dokument in verschiedene Bereiche Unterteilt werden soll. Aber nicht übertreiben, so dass jede Überschrift zu einem H1-Tag wird. Mit H1 besser sparsam umgehen, denn es kann sein, dass durch massive H1-Tag-Anwendung eure Webseite von Google bestraft wird. Die Webseite muss auf jeden Fall logisch aufgebaut sein.

HTML – Entwicklung – was noch wirklich fehlt.

Einige sind der Meinung, dass spezielle Tags eingesetzt werden sollten um die Dokumentstruktur besser auszuzeichnen. Die Navigation könnte z.B. mit dem MENU

-Tag hervorgehoben werden. Es fehlt an Elementen, mit denen man einem User Agent mitteilen kann wo sich die entsprechenden Bereiche einer Webseite befinden (die Navigation, die Suche oder die Kopf- bzw. Fußzeile). Ob die neue Entwicklung von HTML5 diese Probleme lösen wird? Bleibt abzuwarten.

Was ist denn eure Meinung dazu? Macht es wirklich Sinn das H1-Tag oft im Dokument zu wiederholen oder nicht? Und vor allem was halten alle SEOs davon?

Wir sind gespannt auf eure Kommentare.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

admin

Hallo liebe Besucher und alle SEO-Freaks! Willkommen auf meiner SEO-Seite.

Wer schreibt hier? Ich bin leidenschaftlicher SEO, & ITler. Ich bin sei 2008 selbständiger SEO-Profi. Habe bereits mehrere Projekte betreut und erfolgreich  begleitet - Referenzen. Ich freue mich, euch bei allen SEO-Fragen helfen zu können. Warte auf eure Kommentare!

Wenn Sie SEO-Beratung benötigen, bin ich gerne für Sie da. Schreiben Sie mir gerne dazu eine Mail: Zum kontaktformular

3 Kommentare

  1. Gute Hinweise. Gerade das Thema Barrierefreiheit wird oftmals unterschlagen.

  2. h1 wird bei Webprojekten gerne auch für das Logo benutzt, weil der Firmenname das mit Abstand wichtigste Wort ist, worüber die Seite gefunden werden soll.

    Die h1 beinhaltet ein a-Tag, in welchem ein Bild und Text platziert sind. Der Text wird über ein span mit der Klasse hidden ausgeblendet.

    Bei kleinen Webprojekten würde ich maximal eine h1 empfehlen. Bei größeren Projekten mit unterschiedlichen Themenbereichen können es ggf. mehr als eine h1 sein, aber das ist wirklich mit äußerster Vorsicht zu genießen! Wenn man einmal auf der Blacklist von Google ist, kommt man da leider nicht so schnell wieder runter.

  3. Ich finde man sollte h1 wirklich nur einmal verwenden als „oberste“ Überschrift. Alle anderen Überschriften kann man sonst in h2 oder h3 schreiben. Aber im Endeffekt muss es jeder für sich selber wissen.

    Gruß,
    Melissa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert